Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Landesarchiv >> Hauptstaatsarchiv Stuttgart >> Aktuelles der Abteilung >> Pressemitteilungen >> Adel im Königreich Württemberg: Des Standes bewusst, dem Wandel unterworfen

Adel im Königreich Württemberg: Des Standes bewusst, dem Wandel unterworfen

Einladung zur Presseführung

Adel verpflichtet - ein bekanntes Diktum, das im deutschen Südwesten noch immer "gilt", denn gerade hier leben nach wie vor überdurchschnittlich viele Adelsfamilien. Vor der territorialen Flurbereinigung Napoleons Anfang des 19. Jahrhunderts gab es über 300 nahezu selbstständige adelige Herrschaften. Diese Tradition lebte im Königreich Württemberg in zahlreichen Standesherrschaften und Rittergütern fort und wird bis in unsere Zeit vor allem durch adelige Schlösser und Residenzen repräsentativ bezeugt.

Die Ausstellung präsentiert erstmals Unterlagen des neu erschlossenen Archivbestandes der württembergischen Adelsmatrikelkommission. Diese Kommission wurde nach 1818 beim württembergischen Ministerium des Innern einberufen, um die notwendigen Adelsnachweise, Angaben zu den Familienmitgliedern und den jeweiligen Grundbesitz zu dokumentieren. Handgemalte, reich verzierte Darstellungen von Wappen oder Ahnentafeln zeigen eindrucksvoll das Standesbewusstsein des württembergischen Adels auf. Darüber hinaus lassen authentische Bild- und Schriftzeugnisse oder auch eine zeitgenössische Adelsuniform den erzwungenen Wandel, dem die Adelsfamilien unterworfen waren, anschaulich nachvollziehen.

In öffentlichen Kurzführungen wird die Präsentation als "Archivale des Monats Februar" jeweils Mittwochs um 11.30 Uhr vorgestellt.

Zur Presseführung

am Dienstag, dem 1. Februar 2005, um 11.00 Uhr
im Hauptstaatsarchiv Stuttgart

laden wir Sie hiermit herzlich ein und freuen uns auf Ihr Kommen.
Ansprechpartner: Dr. Peter Rückert. Falls Bildmaterial benötigt wird, bitten wir um kurze Nachricht.