Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Landesarchiv >> Jahresberichte >> Jahresbericht 2005 >> Abteilung 10: Landesforschung und Landesbeschreibung

Abteilung 10: Landesforschung und Landesbeschreibung

Jahresbericht

Das Jahr 2005 war im Bereich der personellen Ausstattung der Abteilung durch einen weiteren Personalabbau gekennzeichnet. Zum Jahreswechsel 2004/05 entfiel eine Stelle des Höheren Dienstes, eine weitere Stelle im Höheren Dienst wurde im Frühjahr durch die (frühzeitige) Pensionierung eines Kollegen frei. Durch die Umsetzung einer Mitarbeiterin des Höheren Dienstes (mit einem Arbeitsanteil von 50%) zum 1. Oktober 2005 konnten diese Verluste nur zu einem Teil kompensiert werden. Die Verlagerung von umfangreichen Bibliotheksbeständen aus der Dienststelle Eugenstraße in die Dienststelle Olgastraße band in den Monaten August/September Arbeitskräfte. In der Mediendatenbank der Abt. 10 wurden rd. 3000 Abbildungen erfasst und abgespeichert; alle in den Kreisbeschreibungen Rottweil und Schwäbisch Hall publizierten Grafiken und Abbildungen sind in der Datenbank gesichert.

Im Zentrum der Tätigkeit des Jahres 2005 stand der termingerechte Abschluss der Kreisbeschreibung Schwäbisch Hall. Im Bereich der inhaltlichen Arbeit waren die Redaktion der Texte, die kartographischen Arbeiten sowie die Bildauswahl und -beschaffung abzuschließen. Zudem waren durch die hauptamtlichen Mitarbeiter auch noch Texte und Karten zu verfertigen. Zeitlich parallel zu den Redaktionsarbeiten lief die Drucklegung des zweibändigen Werks. Die erstmals 2003 bei der Kreisbeschreibung Rottweil eingeführten standardisierten arbeitsteiligen Abläufe wurden weiter verfeinert und optimiert. Die umfangreichen Korrekturdurchgänge bei Autoren und Gemeinden liefen reibungslos und termingenau. Die hausinterne Bearbeitung der rd. 1200 Abbildungen für die Drucklegung wirkte sich nicht nur bei der Senkung der Herstellungskosten sehr positiv aus, sondern war auch ein wesentlicher Baustein bei der integrierten Vernetzung der einzelnen Arbeitsschritte (inkl. der Erstellung des Registers). Die Umfangsvorgaben wurden präzis eingehalten.

Im Frühjahr liefen die ersten Marketingmaßnahmen an. Landkreis und Kommunen erwarben rd. 850 Exemplare der Kreisbeschreibung. 18 Unternehmen und Finanzinstitute konnten als Sponsoren für das Projekt gewonnen werden. Sie leisteten Beträge zwischen 500 € und 13.500 €; verschiedene Möglichkeiten der Selbstdarstellung in dem Werk wurden mit den Unternehmen vereinbart. Die Buchvorstellung fand vor rd. 200 Gästen am 18. November 2005 in der Hospitalkirche in Schwäbisch Hall statt. Das neue Werk wurde in der Öffentlichkeit sehr positiv aufgenommen. Bis zum Jahresende wurden bereits rd. 2800 Exemplare verkauft, inzwischen ist die gesamte Auflage in Höhe von 3200 Exemplaren vergriffen. Die Berichterstattung in der Presse ist sehr positiv. Diese Reaktionen zeigen, wie wichtig die Reihe der Kreisbeschreibungen dafür ist, das Landesarchiv als landeskundliches Kompetenzzentrum auch in breiteren Kreisen der Bevölkerung bekannt zu machen.

Die Arbeiten an der Kreisbeschreibung Hohenlohekreis verliefen im Jahr 2005 im Rahmen des Projektplans: die Manuskriptverpflichtungen der Autoren aus der Abt. 10 liegen vor; die Redaktionsarbeiten und die Kartografie stehen vor dem Abschluss. In Zusammenarbeit mit dem Kreismedienzentrum Künzelsau sowie dem Landesmedienzentrum und in Kooperation mit mehreren freiberuflichen Fotografen wurde ein umfangreicher Bildbestand aufgebaut. Sämtliche Luftbilder wurden durch das Landesmedienzentrum erstellt. Die Veröffentlichung des Werks im Herbst 2006 ist gesichert.

Nach Abschluss der Kreisbeschreibung Schwäbisch Hall ist die Arbeit an der Kreisbeschreibung Esslingen voll angelaufen. Der Projektplan wurde erarbeitet. Die Autorensuche konnte bereits nach wenigen Wochen erfolgreich abgeschlossen werden. Für fast alle Beiträge sind die Autoren gewonnen. Die Datenerhebung für die Demografie (1834-1970) ist abgeschlossen, ebenso in großen Teilen für die Wahlen nach 1945. Die Erfassung der Wahlergebnisse des Kaiserreichs und der Weimarer Republik aus Archivalien des Staatsarchivs Ludwigsburg und des Hauptstaatarchivs Stuttgart ist im Gang.

Im Jahr 2005 wurden die Arbeiten an der Kartografie für die Kreisbeschreibung Heilbronn aufgenommen. Die Portalkarten liegen in einem ersten Entwurf vor. Die Erfassung der Wahlergebnisse des Kaiserreichs und der Weimarer Republik aus Archivalien des Staatsarchivs Ludwigsburg und des Hauptstaatarchivs Stuttgart ist im Gang.

Projekt "Württembergisches Urkundenbuch Online": Die Kontrolle des durch ein Dienstleistungsunternehmen strukturiert erfassten Datenbestands wurde abgeschlossen. Mit der Bewilligung eines Projektantrags durch die Stiftung Kulturgut im Dezember 2005 wurde die Grundlage für die Fortsetzung des Projekts 2006 gelegt.

Internetpräsentation "Klöster in Baden-Württemberg": Die Internetpräsentation wurde weiter ausgebaut. 66 neu eingegangene Texte ("Klostergeschichten") wurden redigiert und in die Datenbank eingebunden. 190 Bilder wurden recherchiert, beschafft, bearbeitet, mit Titeln versehen und ebenfalls in die Datenbank eingebunden. Für rd. weitere 100 Klöster wurden die Basisdaten erhoben und in die Datenbank aufgenommen. Gängige Suchmaschinen wie Google setzen die Präsentation auf Platz 1. Verknüpfungen mit wissenschaftlichen und (kultur-)touristischen Angeboten wurden hergestellt. In Kooperation mit der Tourismusgesellschaft Oberschwaben (TGO) wurden die Klöster des Landkreises Biberach umfassend mit Bildern und touristischen Hinweisen ausgestattet, Verlinkungen mit den Gemeinden wurden erstellt. Seit dem Start der Präsentation im Sommer 2004 wurden mehr als 10.000 Zugriffe gezählt.

LEO Baden-Württemberg - Landeskunde entdecken, erleben, erforschen online: Mit Bereitstellung von Sachmitteln durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst im Frühsommer 2005 konnte das Vorprojekt für LEO gestartet werden. Mit Lösungsvorschlägen für technische und wirtschaftliche Fragen wurde ein externes Unternehmen beauftragt. Fachliche Fragen wurden intern geklärt. Für das Frühjahr 2006 ist die Fertigstellung des Projektantrags geplant.

Im Mittelpunkt der abteilungsbezogenen Öffentlichkeitsarbeit stand die festliche Vorstellung der Kreisbeschreibung Schwäbisch Hall am 18. November vor rd. 200 Gästen. Zur festen Tradition geworden sind inzwischen die Tage der Heimatgeschichte, die jeweils in Zusammenarbeit mit Landkreisen und Kommunen veranstaltet werden. Am 28. Oktober fand im Landkreis Rastatt in Elchesheim-Illingen der 6. Tag der Heimatgeschichte mit rd. 120 Gästen statt. Im Hohenlohekreis fand am 14. Oktober der 2. Tag der Heimatgeschichte (rd. 140 Gäste) statt. Herr Dr. Andermann stellte am 21. September im Rahmen eines Vortrags vor der VHS Neuenstein auch das Projekt der KB Hohenlohe statt. Frau Privatdozentin Dr. Holtz und Herr Dr. Zimmermann stellten im Rahmen von jeweils eintägigen Exkursionen in den Landkreis Schwäbisch Hall (12. Juni und 18. Juni) rd. 90 Mitgliedern des Württembergischen Geschichts- und Altertumsvereins auch das Projekt der neuen Kreisbeschreibung vor Ort vor.

Aus Vorträgen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit für die Kreisbeschreibung Rottweil gingen folgende Publikationen hervor:

Den gesamten Jahresbericht im PDF-Format zum Download finden Sie unter folgendem Link: