Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Karoline Luise von Baden – Kunst und Korrespondenz

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Landesarchiv >> Hohenlohe–Zentralarchiv Neuenstein >> Aktuelles der Außenstelle >> Veranstaltungen, Ausstellungen, Termine >> Der Öhringer Bach: "Präzeptor" in Öhringen

Der Öhringer Bach: "Präzeptor" in Öhringen

2007-08-04 00:00:00

Eine eigene Organistenstelle und das Geld, diese zu bezahlen, hatte man damals in Öhringen wie auch in vielen anderen kleineren Residenzen nicht. Man behalf sich dadurch, dass man den Musiker als Lehrer (damals "Präzeptor" genannt) einstellte und bezahlte, von ihm aber auch den Orgeldienst erwartete. Viele Mitglieder der Bachfamilie waren im Beruf Lehrer, um als Organist der Musik frönen zu können.

Alte Schule in Öhringen
Johann Heinrich Bach wirkte an der alten Schule in Öhringen als Präzeptor

So auch Johann Heinrich Bach in Öhringen. Er war zunächst nicht einmal vollwertiger Lehrer sondern nur "Adjunkt", also Gehilfe des schon älteren Lehrers. Später (1743) avancierte er zum Präzeptor, übernahm die Lehrerstelle und wohnte auch in der Dienstwohnung des Lehrers. Zeit seines Lebens übte Johann Heinrich Bach den Lehrerdienst aus, bis er in den Ruhestand gehen konnte.

Gedenkttafel an der alten Schule in Öhringen
Gedenktafel für Johann Heinrich Bach an der alten Schule in Öhringen

Vom Herzen aber, von seiner Leidenschaft her, war Johann Heinrich Musiker. Der Lehrerberuf diente nur dem Gelderwerb, der nun einmal auch nötig war.

Links zu den anderen Seiten über den Öhringer Bach:

Dienstakte über die Öhringer Lehrer. Sie enthalten auch interessante Details zu Johann Heinrich Bach
Dienstakte über die Öhringer Lehrer. Sie enthalten auch interessante Details zu Johann Heinrich Bach